Logo Ruhe & Gelassenheit

Kurse für autogenes Training & progressive Muskelrelaxation

Porträt Eva Biebricher

Eva Biebricher

 

Entspannungspädagogin

Physiotherapeutin

Stressmanagement Trainerin   Meditationslehrerin

Mitglied DGGP e.V.

 

Mobil

 

0176 / 23 64 08 13

 

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen

 

Die Methode der progressiven Muskelrelaxation (PMR) wurde erstmals 1929 vom amerikanischen Physiologen Edmund Jacobsen beschrieben. Im Vordergrund dieser Technik, deren Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesenen ist, steht das bewusste Empfinden von An- und anschließender Entspannung von Muskeln und Muskelgruppen. Die PMR ist leicht zu erlernen, zeigt schnell Wirkung, stärkt das Körperbewusstsein und Körpergefühl. Durch die Sensibilisierung der Wahrnehmung von muskulärer An- und Entspannung können auch andere Spannungszustände im Körper leicht erkannt werden. Ziel der PMR ist nicht nur eine Technik zu erlernen, sondern auch eine Veränderung des Fühlens und Denkens zu erlangen. Dies führt zu einem stressfreieren Umgang mit Belastungssituationen durch Zeit für und Konzentration auf sich selbst.

Wie wird die progressive Muskelrelaxation erlernt?

 Das Prinzip der PMR liegt im bewussten Anspannen bestimmter Muskeln, dem Loslassen und dem Spüren der Entspannung. Im Kurs (siehe Kurs-Angebote) werden die einzelnen Übungen angeleitet. Durch tägliches Üben reduziert sich kontinuierlich die Anleitung im Kurs, so dass die Entspannungsübung zunehmend selbstständig und im eigenen Rhythmus durchgeführt werden kann. Wie beim Autogenen Training wird auch in der PMR jede Stunde von einer Wahrnehmungs- und Sinnesübung begleitet.

 

 

 

Jetzt neu für Unternehmen

Betriebliche Gesundheitsförderung

Neue Kraft für Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen durch:

• Autogenes Training

• Progressive Muskelrelaxation

• Stretching und Entspannung am Arbeitsplatz

» weitere Informationen

© 2016 Ruhe & Gelassenheit

Referenzen

Impressum